Fragen zur bewilligten Kur

Informationen von der Antragstellung für Ihren Kuraufenthalt bis hin zur Anreise finden Sie hier:

Antragsstellung

Folgende Schritte sind für einen (von Ihrem Sozialversicherungsträger bewilligten) Aufenthalt notwendig:

  1. Antrag stellen
    Wenden Sie sich an Ihren Haus- bzw. Facharzt. Dieser stellt fest, ob die medizinische Notwendigkeit für eine Kur gegeben ist und füllt mit Ihnen gemeinsam den Antrag dafür aus. Als gewünschte Vertragseinrichtung geben Sie den „Badener Hof“ (Gesundheits- und Kurhotel Badener Hof) an. Das Formular wird an die Versicherung übermittelt.

  2. Bewilligung abwarten
    Wenn die Kur bewilligt wird, erhalten Sie und auch wir im „Badener Hof“ eine Kostenübernahmeerklärung von der jeweiligen Versicherung. Erst ab diesem Zeitpunkt können wir Ihre Terminwünsche entgegen nehmen und sind bemüht diese nach Verfügbarkeit umzusetzen.

  3. Einladungsschreiben
    Nach der Bewilligung erhalten Sie von uns ein Einladungsschreiben mit Ihrem Anreisetermin.Änderungen können nur aus medizinischen oder beruflichen Gründen entgegengenommen werden.

  4. Kurantritt
    Kommen Sie am Anreisetag zur Reception. Hier erhalten Sie die Erstinformation über Ihren Aufenthalt. (siehe Infoblatt „Der erste Tag“)

Wir freuen uns Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Infoblatt für Versicherungsgäste
Anreise-Info für Versicherungsgäste
Der erste Tag
  1. Anreise/Ankunft
    14.00 – 16.00 Uhr 

  2. Check-In an der Reception
    Hier erhalten Sie den Zimmer-Schlüssel, unsere Hausordnung („Ordnung muss sein“) und die Therapiekarte. Wir helfen Ihnen gerne beim Gepäck-Service.

  3. Zimmer
    Ihr gebuchtes Zimmer steht Ihnen am Anreisetag ab 14.00 Uhr zur Verfügung. 

  4. Aufnahme Pflegestützpunkt
    Bitte den ausgefüllten Patientenfragebogen mitbringen. 

  5. Ärztliche Untersuchung

  6. Therapie-Einteilung
    Im Anschluss an die ärztliche Untersuchung erstellt Ihnen die Therapie-Verwaltung einen Therapieplan.

  7. Begrüßung
    Am Tag nach der Anreise dürfen wir Sie zu einer Hausführung begrüßen. Offene Fragen werden hier gerne beantwortet.
Richtlinien bezüglich Kurunfähigkeit

Da wir als Kuranstalt für rheumatische Erkrankungen und Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates nur begrenzte Möglichkeiten im pflegerischen Bereich haben, werden Gäste, die einen der folgenden Punkte aufweisen, als kurunfähig erklärt:

  • Infektionen mit Ansteckungsgefahr
  • Großflächige Hautprobleme
  • Harn- und Stuhlinkontinenz
  • Verwirrtheit
  • Cardiale Decompensation
  • Chronische offene Wunden, Decubitus
  • Stoma- und Kanülenträger (mit Pflegebedarf)
  • Pflegefälle - eine Restmobilität für die Erledigung persönlicher Bedürfnisse muss vorhanden sein
  • Schwere Erkrankungen unter laufender Therapie oder Abklärung


Auch nicht angeführte Punkte können eine Kurunfähigkeit bedeuten, darum
entscheidet der Kurarzt bei der Aufnahmeuntersuchung in jedem Fall individuell über die Kurfähigkeit!