Knochenstarke Ernährung bei Osteoporose

28. Februar 2018

Knochenstarke Ernährung oder der Osteoporose den Kampf ansagen

Leider haben wir auf unsere genetische Prädisposition, unser Alter oder auf den beschleunigten Knochenabbau nach der Menopause keinen Einfluss.
Jedoch können wir mit unserem Lebensstil die Knochenbildung beeinflussen!

Zum Beispiel mit knochenfreundlicher Ernährung:

  • Reichlich Gemüse, besonders grüne Gemüsesorten, Küchenkräuter und Hüsenfrüchte
  • Regelmäßig Milchprodukte:
    eine weiße z.B. 200g Joghurt, Kefir, Sauermilch, Hüttenkäse, je nach Verträglichkeit und
    eine gelbe z.B. 50g Hartkäse wie Edamer, Bergbaron, Tilsiter
    TIPP: Je härter der Käse umso mehr Kalzium ist enthalten
  • Ausreichend Obst, Nüsse, Amaranth, Quinoa, Mandeln und Sesam
  • Vergessen Sie nicht auf Fische, Pilze und Eier
  • Sparsamer Umgang mit Salz und salzigen Produkten wie z.B. Knabbergebäck. Aber auch Wurst, Fertiggerichte, Limonaden (Cola), Energydrinks
  • Moderater Umgang mit Genussmittel wie Alkohol, Koffein, Nikotin und Süßes
  • Bevorzugen Sie kalziumreiche Mineralwässer (ab > 150mg/l)
  • Bei Milchersatzprodukten z.B. Sojamilch, kalziumangereicherte verwenden
  • Viel Bewegung und frische Luft!


Praxistipps - Was hält den Knochen fit?

  • Regelmäßige Bewegung – ideal an frischer Luft
  • Gemischte, abwechslungsreiche, frische – g`sunde Kost - ohne Extreme
  • Normalgewicht (kein Untergewicht)
  • Zurückhaltung beim Umgang mit Genussmittel: Alkohol, Koffein, Nikotin, Salziges, Süßes

 

Ulrike Prkna
Diätologin Badener Hof