Gesundheits-Vorsorge-Tipp
21. April 2020

Spargelzeit

Spargelzeit

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation sollte man seine Kochfreude nicht verlieren. Ganz im Gegenteil! Die gewonnene Zeit könnte für Sie geradezu ein Grund sein, sich jetzt erst
recht wieder vermehrt dem Kochen zu widmen. Suchen Sie sich doch gleich eines ihrer Lieblingsrezepte heraus, schreiben Sie sich eine Einkaufsliste und „Ran an den Kochlöffel“.

Nachdem der April bereits angebrochen ist, möchten wir unsere Spargelinspiration unbedingt mit Ihnen teilen! Denn die Spargelstangen sind bereits am Zenit ihrer Reife
angekommen und warten schon sehnlichst auf den befreienden Anstich der Erntehelfer. Zwei bis drei Tage später finden sich die Spargelstangen schon im Lebensmitteleinzelhandel
wieder und warten dort auf ihre baldige Abholung.

Die Spargelsaison startet in Österreich meist mit Ende März und dauert traditionellerweise bis zum 24. Juni an, dem sogenannten Johannistag. Dadurch können sich die Pflanzen über
den Sommer erholen und neue Sprossen für das nächste Jahr bilden.

In der Welt des Spargels ist für jeden Feinschmecker etwas dabei. Für viele Spargelliebhaber geht nichts über den klassischen weißen Spargel, welcher bis zu seiner Ernte unter Erde
wächst und daher auch den Spitznamen „Bleichspargel“ besitzt.
Wenn Sie es gern etwas nussiger haben, könnte der grüne Spargel die perfekte Wahl für Sie sein. Dieser wächst über der Erde und bildet unter dem Einfluss der Sonne den Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, welcher ihm seinen typischen Geschmack verschafft. Eine eher unbekannte Spargelsorte ist der violette Spargel. Dieser entsteht, wenn weißer
Spargel durch die Erddecke wächst und im letzten Reifestadium von der Sonne bestrahlt wird.

Liebhaber der asiatischen Küche werden beim Thaispargel auf ihre Kosten kommen. Dieser ist ein früh geernteter und noch sehr dünner grüner Spargel und hat den großen Vorteil,
dass man ihn wie auch die ausgewachsene Variante des grünen Spargels nicht schälen muss. Thaispargel eignet sich wunderbar für die Zubereitung im Wok.

Warum Sie sich den Spargelgenuss heuer nicht entgehen lassen sollten?

  • Spargel besteht zu 95% aus Wasser und hat somit einen sehr geringen Kaloriengehalt.
    Vor allem für die Wenigtrinker unter Ihnen ist er optimal, um die Flüssigkeitszufuhr zu
    steigern.
  • Die kleinen Mengen an Eiweiß und Kohlenhydraten und die große Menge an
    Ballaststoffen sorgen für eine länger anhaltende Sättigung.
  • Spargel enthält Asparaginsäure, welche eine harntreibende Wirkung hat. Optimal für
    Menschen, die Probleme beim Urinieren haben.
  • Der hohe Gehalt an Vitamin E hilft gegen Müdigkeit.
  • Außerdem beinhaltet Spargel die wertvollen Mineralstoffe Kalium, Phosphor, Kalzium
    und Natrium und die Vitamine A, B1, B2, C und Niacin.


Wir haben dazu ein tolles REZEPT vorbereitet.


Alles Gute und bleiben Sie gesund,
die Diätologen des Gesundheits- und Kurhotels Badener Hof
Andreas Patek, BSc. & Ulrike Prkna


Weitere Tipps


19.08.2022

Beeren

Heimische Superfoods im Sommer...


22.07.2022

Tomate oder Paradeiser

Nährstoffreicher Sattmacher mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen...


25.05.2022

Der Stauden- oder Stangen-Sellerie

Ballaststoff-, vitamin-, mineralstoffreich mit vielen ätherischen Ölen und positiven Wirkungen auf unseren Körper....


27.04.2022

Rhabarber - Gemüse oder Obst?

Wie wird Rhabarber verarbeitet und was muss man dabei beachten - erfahren Sie hier....


18.03.2022

Kaffee bzw. Koffein - kritisch betrachtet

Wie Kaffee positive aber auch negative Auswirkungen auf unseren Körper hat....